Meerschweinchen Bingen
Meerschweinchen Bingen

RENEA ~ ganz lieb und fein

* ca. Juli 2011  † 24.08.2015

Nachruf:

Wunderbare kleine RENEA, Du tapfere kleine Schweinedame....leider war es Dir nicht vergönnt, uns länger zu begleiten. Seit Anfang 2015 hattest Du bereits bei Deinen Vorbesitzerin Zahnprobleme und auch hier bahnte sich die Katastrophe schon an...

 

Das heutige Röntgen ließ keine Hoffnung auf Heilung, der Knochen bereits stark angegriffen, die Zähne neben Deinem fehlenden Backenzahn auch schon arg in Unruhe und Richtung Wange kippende Zähne im Backenbereich...

so schmerzhaft war es, dass Du noch in Narkose reagiert hast.

 

Keine Perudame mit Sommerfrise mehr, die mich fröhlich anguckt und nach Sonnenblumenkernen bettelt; keine Stirnlocke die sich sanft die Füße streicheln lässt. Hapüh.

 

Vielen Dank, dass Du Dich mit Gelassenheit um den großen Parawan gekümmert hast; Dein liebevolles Wesen werden wir in guter Erinnerung behalten.

 

Ich wünsche Dir von Herzen eine gute Reise, kleine Maus....

 

 

..am Samstag noch draußen Gras und Sonne genossen...
..büüüddddäää!!! Sonnenblumenkernäääääää!!!

RENEA war bereits vermittelt, kam aber zurück, da es vor Ort nicht so recht klappen wollte.

Geburtsdatum

ca. 01.07.2011

Einzug

20.06.2015

 

 

Auszug ab

noch nicht absehbar

 

weiteres:

 

- kastriert

- 1 Backenzahn fehlt rechts,

- Kieferabszess-OP rechts im Juni 2015

- ggf Diabetesschweinchen incl. daraus resultierendem grauen Star (Katarakt)

 

Update 17.8.15:

Nun haben wir leider was Neues: am rechten hinteren Unterkiefer hat sich entzündetes Gewebe gebildet, wahrscheinlich, weil ein Backenzahn retrograd in den Kiefer wächst. Noch dazu neigt sich ein oberer Backenzahn Richtung Wange und muss korrigiert werden.

 

Wir haben für kommenden Montag einen Röntgentermin in Narkose und je nach Befund dann eine Zahnkorrektur oder wir lassen sie gehen.....

 

Update 9.8.15:

RENEA macht sich ganz toll hier. Nachdem wir einige Tage nach dem Einzug ja noch mit den Folgen der Kieferabszess-OP zu kämpfen hatten, ist dort soweit alles verheilt. Was sich gebildet hat und geblieben ist, sind zwei Knubbel mittig am Hals, die auch verbunden scheinen. Sie sind stark geschrumpft und verhärtet. Sollten sie allerdings wieder wachsen, müssen sie sofort operiert werden.

RENEA mit Sommerfrisur :-)

und hier könnt IHR uns unterstützen mit einem Lecker-Schmecker-Mampf-Paket der

www.schnuffelzwerge.de

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabrina Sengelmann