Meerschweinchen Bingen
Meerschweinchen Bingen

Charblüm la Plüsch

* irgendwann 2011   † 15.07.2016

Nachruf

 

Der Himmel wollte nicht mehr warten :-(

 

Es ging Dir einfach nur schlecht, die Wunde heilte nicht, es kam neuer Eiter...woher auch immer...Du wolltest einfach nicht Fressen...wir haben Dich heute heulend und schwerzen Herzens erlöst, Dein kleiner Körper wollte nicht mehr, das merkte man...

 

Mein kleines Charblümchen, wundervolles Megaplüsch, superbraves alles gern habendes Schweinchen. Hoppelnde grande dame! Mein Silberlöckchen und Brixx-Beruhigerin..

 

..es ist furchtbar Dich verloren zu wissen...

 

Run free Süße!

SO! WAR! DAS! ABER! NICHT! GEPLANT!

Sie kam, glubschte, ging - und kam zurück...irgendwie so war das mit der Blümchen und uns:

 

Im Frühherbst 2014 zog ein Blümchen mit ihrem Partnerkastraten Pigeldi ein...die Zwischenschritte erspare ich dem geneigten Leser, nur so viel: Blümchen wechselte am 10.01.2015 ein paar Straßen weiter in ein tolles neues Heim mit einigen anderen Schweinchen .. da fand sie es aber gar nicht toll und introvertierte regelrecht; naja auch kein Wunder wenn man als sensibles Plüschgewächs entweder angegiftet und gebissen oder die Haarpracht angenagt wird!

 

Kurzum: sie hatte mich ja schon zuvor mit ihrer Silberlocke am linken Ohr und ihrem zarten etwas verschrobenem aber TOTAL lieben Wesen umgarnt. Und als ich mir vorstellte, dass sie erneut wechseln müsste....ach, sie ist einfach ne Feine!

 

Als sie zu Lucy und Fergus kam, klappte es auf Anhieb! Beide Senioren hießen die Dame herzlich Willkommen und sie scheint mit sich und der Schweinewelt nun im Reinen. Auf eine gute, lange und gesunde Zeit hier, liebe Charblüm!

 

(Und übrigens!!! EIGENTLICH wollte ich die Seniorengruppe nicht weiter fortführen...)

Update 11.7.16:

Sie ist wieder kritisch...Wundsekret und leider auch Eiter haben sich in der Wundhöhle gesammelt. Dies wurde heute eröffnet und gespült. Sie bekommt neue Medikamente und hat nun Leukasekegel in der Wunde. Ich spüle weiter, lege die Kege rein und gebe ihr die Medis.....sie wird zugefüttert und frisst kaum selbst :-(

 

11.6.16: Charblüm ganz matsch und mau :-(

Update 6.7.16:

es war ein fieser Abszess, tischtennisballgroß und mit Eiter gefüllt. Das Gewebe musste großflächig entfernt werden und gestern Abend, nach der OP; ging es ihr gar nicht gut. So verbrachte sie die Nacht - zusammen mit Perfektbegleittussi Manda bei unserer Tierärztin. Die Nacht war OK, heute morgen wurde es dann etwas schlechter und seit heute Mittag haben wir sie wieder "daheim". Sie bekommt Medikamente und muss sich schonen, über den Berg ist sie noch nicht, aber sie hat mittlerweile gute Chancen!

 

Update 2.7.16:

Charblüm la Plüsch wuschelt hier so durch die Gegend; zusammen mit Brocken Manda und dem etwas bekloppten Brixx :-) die drei sind eine echt nette Truppe!

 

Heute habe ich erschreckenderweise feststellen müssen, dass Charblümchen eine fette Umfangsvermehrung an der Kehle hat. Nach dem ersten Schock hoffe ich sehr, dass es "nur" ein Abszess ist!!!

und hier könnt IHR uns unterstützen mit einem Lecker-Schmecker-Mampf-Paket der

www.schnuffelzwerge.de

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabrina Sengelmann